#AgileMinds

Loslassen!

Loslassen! Ein neuer Aufguss des Themas „wie führe ich?“. Am besten beginnt man mit Loslassen und rückt davon nie wieder ab. Loslassen...

· 1 min read >

Loslassen! Ein neuer Aufguss des Themas „wie führe ich?“.

Am besten beginnt man mit Loslassen und rückt davon nie wieder ab. Loslassen bei der Umsetzung einer Aufgabe. Die Aufgabe schlüssig von Angesicht zu Angesicht vermitteln, so dass die Intention allen Beteiligten glasklar wird. Dabei nicht über die Umsetzung reden oder zumindest nicht einmischen, wenn die Mitarbeiter in Details der Umsetzung einsteigen. Loslassen!
In der Umsetzungsphase die Mitarbeiter unterstützen, coachen und ihnen als Mentor begegnen. Sie sind die Spezialisten, die die Probleme lösen sollen und können. Daher wurden sie eingestellt.

It doesn’t make sense to hire smart people and then tell them what to to. We hire smart people so they can tell us what to do.

Steve Jobs

Loslassen!

Einer der wichtigsten Momente sich an diese Regel zu erinnern ist der Augenblick, in dem ein Mitarbeiter eine Frage stellt: Nicht inhaltlich auf die Frage reagieren, ist das erste Gebot. Es ist zunächst viel wichtiger zu ergründen, warum die Frage gestellt wird:

  • Betrifft die Frage Inhalte und wäre daher naheliegenderweise an einen Team-Kollegen zu stellen? Das Team sollte dies alleine für sich beantworten können.
  • Klingt die Frage so, als wollte der Mitarbeiter sich die Vorgehensweise oder das Ergebnis absegnen lassen? An Eigenverantwortung des Teams erinnern.
  • Ist es eine organisatorische Frage, die lediglich das Team betrifft? Das Team sollte zusammen selbst organisatorische Maßnahmen abstimmen.

Dies sind nur ein paar Beispiele oft wiederkehrender Fragen. Nicht antworten! Den Grund finden, warum die Frage gestellt wird, ist der entscheidende Punkt und die Aufgabe des Vorgesetzten. Die Gelegenheit nutzen und den Mitarbeiter durch Gegenfragen selbst zur Antwort führen. Dies macht den Mitarbeiter selbständiger und dadurch viel wertvoller: Er kann zukünftig eine gleichartige Frage alleine klären.

Dies gilt übrigens für alle Führungsebenen! Sofern ein Unternehmen mehrere Hierarchien hat, so ist diese Vorgehensweise nicht nur zwischen Teamleitern und deren Mitarbeitern anzuwenden sondern auch zwischen Abteilungsleitern und Teamleitern usw.

Fühlt sich dieses Loslassen am Anfang etwas mulmig an? Nach Kontrollverlust vielleicht? Klar! Das gehört am Anfang dazu. Da muss man durch. Als Faustregel gilt dies:

Wenn du dich nicht unwohl fühlst, wenn du Aufgaben delegiert hast und sie nicht kontrollierst, dann hast du noch nicht genug Kontrolle abgegeben!

Probieren geht über studieren

in #AgileMinds
  ·   2 min read

Gut gemeint ist das Gegenteil von gut

in #AgileMinds
  ·   1 min read