Loslassen!

Loslassen! Ein neuer Aufguss des Themas „wie führe ich?“. Am besten beginnt man mit Loslassen und rückt davon nie wieder ab. Loslassen bei der Umsetzung einer Aufgabe. Die Aufgabe schlüssig von Angesicht zu Angesicht vermitteln, so dass die Intention allen Beteiligten glasklar wird. Dabei nicht über die Umsetzung reden oder zumindest nicht einmischen, wenn die … Weiterlesen

Probieren geht über studieren

„Probieren geht über studieren“, das wussten schon unsere Großeltern. Recht kühn, naiv und eigentlich auch unreif, fand ich dieses Sprichwort immer. Es widersprach aber vor allem meiner sicheren Überzeugung, die ich als Teenager hatte, dass man immer einen Plan braucht. Natürlich sogar einen sehr guten Plan und nicht nur irgendeinen. Woher hatte ich diese Überzeugung? … Weiterlesen

„Schatz, hast du das WLAN eingepackt?“

Urlaubszeit. Ferienwohnung. Ob am Stand von Gran Canaria oder auf dem Ponyhof an der Nordsee. Meist fehlen immer die gleichen Dinge. Natürlich steht in der Beschreibung im Internet, dass alles vorhanden ist, sogar eine Spülmaschine, und WLAN ist natürlich gar kein Problem und eine Selbstverständlichkeit. Sicher! Vorort ist es dann wie immer: Kein Korkenzieher, kein … Weiterlesen

Mitarbeiter motivieren? Es gibt Wichtigeres!

Wie verhält es sich nun aber mit den demotivierten Mitarbeitern: Lassen sie sich wieder motivieren? Und wenn nicht, wie viele motivierte Mitarbeiter brauche ich, um einen einzigen demotivierten Mitarbeiter zu „kompensieren“? Aus Erfahrung kann ich sagen, dass ein einziger demotivierter Mitarbeiter ein ganzes Team nach unten reißen kann. Gerne suchen sie Bestätigung in dem Sinne, … Weiterlesen

Gut gemeint ist das Gegenteil von gut

Viele von euch werden sich bestimmt noch an eine Großmutter erinnern, die es immer gut gemeint hat: „Zieh‘ dir eine dickere Jacke an, es ist kalt! Du wirst dich sonst noch erkälten. Trink‘ noch etwas, du wirst noch austrocknen! Ich geb‘ dir mal noch etwas mehr von dem Braten, Fleisch ist wichtig für die Muskeln!“. … Weiterlesen

Der Klempner von heute

Auch in der digitalen Welt greifen Analogien. Ob das umgekehrt auch so ist? Keine Zeit für solche Wortspiele. Zurück zum verstopften Abfluss. Dem Datenabfluss natürlich. Der Zufluss scheint übrigens ebenso gestört bei der Dame. Und schon bin ich mal wieder mitten in dem, was einen modernen Porno ausmachen könnte: Wie der sprichwörtliche Klempner komme ich … Weiterlesen

„Was macht die Lautsprecherbox denn so aktiv?“

Erstaunlich, wie so mancher Technik-Kritiker klammheimlich doch die neuesten Spielzeuge haben muss. Eben noch gelästert, nun aber selbst unbedingt den neuesten Schnick-Schnack. Und das geradezu blauäugig. Freund: „Ich verkaufe demnächst meine alte Anlage. Kennst du jemand, der vielleicht Interesse hat?“ Ich. „Du verkaufst deine Super Nubert Boxen und deinen Marantz Verstärker? Die Sachen sind doch … Weiterlesen

The CORe Skills

So oft habe ich erlebt, wie fehlender Mut wichtige Unterhaltungen verhindert. Scham, Unwissenheit offen einzugestehen, Angst die eigenen Fähigkeiten oder eben vermeintliche Defizite preiszugeben und Verunsicherung darüber, welche Wege in der Kommunikation im Unternehmen aufgrund von Hierarchien gewünscht und erlaubt sind, ersticken Gespräche zwischen Mitarbeitern, die so wichtige inhaltliche Klärung hätte bringen können. Es ist … Weiterlesen

„Less is more“ – auch bei Large-Scale Scrum

Angenommen, jedes Team hat tatsächlich seinen eigenen Scrum Master, so ist dieser, und tatsächlich nur dieser, in der jeweiligen Team Retrospective anwesend. Dieses Meeting gibt es in LeSS erwartungsgemäß auch und folgt auch den selben Regeln wie im klassischen Scrum, d.h. das Meeting ist nicht öffentlich und damit auch explizit nur für Mitglieder des jeweiligen … Weiterlesen